Radio SWR 2

  • internetradio online| hören

Radio SWR 2 Radio

Radio SWR 2 hören, Webradio, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.


Fügen sie ihre Website.

Unter dem Rand. Das ist wichtig. Der Leiter will alles sauber haben. Seid ihr fertig damit, zu putzen? -Jawohl. -Komm mit. Du auch. Der Leiter bekommt eine Terrasse. Ihr schafft die Erde weg, schüttet Kies auf und legt die Fliesen. Bei Unebenheiten fangt ihr von vorne an. -Jawohl. Wann soll es fertig sein? -Heute Nacht. Wenn ihr eure Ärsche bewegt, könnt ihr nachher mit uns fernsehen. -Was glotzt ihr so? -Fernsehen? Der Leiter ist in Geberlaune. Er hat einen Brief vom König bekommen. Und während er sich daran erfreut, darf der Rest von uns die Mondlandung ansehen, -so langweilig das sein mag. Dann poliert ein Freiwilliger das Auto des Leiters. -Ich mache das. -Gut, dann los. Kommt mit, Jungs. So haben wir es herausgefunden. . Juli . Elmer hatte es ganz vergessen. Aber es war wahr. Wir schalten zu Claus Toksvig in Houston mit den letzten Neuigkeiten zur Landung. Das ist es, was Armstrong während der Landephase gesagt hat: „Sieht gut aus. Ein schwacher Schatten.“ Das ist der Schatten des Raumschiffs. „In Ordnung, haltet den Motor an.“ Dann kam die offizielle Meldung: „Houston, hier ist Tranquility Base. Der Adler ist gelandet.“ Wir warten auf den aufregenden Moment, wenn sie den Mond betreten. Sieht gut aus, Erik! Sehr schön. In Ordnung. Geh und sieh mit den anderen fern. Ich würde Sie gerne etwas fragen. Ja? Ich werde bald weggehen. Werden Sie mir erlauben, meinen kleinen Bruder mitzunehmen? Mach dir keine Gedanken. Du gehst nirgendwo hin. Bald erzähle ich dir mehr. Aber ich bin geworden! Es sollte eine Überraschung werden. Erzähl also den anderen Jungs nichts. Ich habe beschlossen, Gudbjerg um eine Lehrlingsabteilung zu erweitern. Ich bin so erfreut über deine Entwicklung, dass ein Platz für dich reserviert ist. Bis du wirst. Ich brauche jemanden, der den anderen den rechten Weg zeigt. Das ist eine tolle Chance für dich. Aber vergiss nicht, kein Wort zu den Anderen. Ich kann nicht. -Was meinst du? -Sie müssen mich gehen lassen. Erik. Komm schon, geh zu den anderen. Ich habe alles getan, was Sie verlangt haben. -Ich habe getan, was Sie verlangt haben! -Erik, mach jetzt keinen Ärger. Erik. Wenn Armstrong die zweite Stufe erreicht, kann er die Kamera auslösen. Jetzt können wir dich sehen, wie du die Leiter hinuntersteigst. Ich habe gerade versucht, wieder zur ersten Stufe hochzuklettern. Bevor er hinuntersteigt, muss Armstrong versuchen, wieder hochzuklettern. Er muss sicherstellen, dass er die Tür nicht hinter sich schließt. Er steigt aus. Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, -aber ein großer Schritt für die Menschheit. Der erste Mensch betritt den Mond. Alle anderen Fernsehübertragungen müssen dagegen blass aussehen. Das hier ist etwas, das sich in dieser Minute auf dem Mond ereignet. Erik! Sie haben es geschafft! Sie haben es geschafft! Erik? Komm, sieh dir das an! Wo bist du? Erik? Sie haben ihn fast umgebracht. Drei Tage später war er immer noch nicht bei Bewusstsein. Sogar Frau Oskarson begann, sich Sorgen zu machen. Dass ich meinen Freibrief bekam, machte es nicht besser. Ich hatte vier Jahre darauf gewartet. Aber es fühlte sich nicht so an wie erwartet. Wir hatten noch eine Woche. Aber es gab keine Neuigkeiten von Erik. Der Leiter hat absolute Ruhe angeordnet. Du darfst also nicht hinein. Da. Jetzt hast du ihn gesehen. Aber er wird doch wieder gesund, oder? Es ist entscheidend, dass er absolute Ruhe hat. Ich denke, du solltest jetzt weiter Briefe austragen. Die Raumanzüge haben gut ausgesehen. Aber bei den Helmen hätten sie sich ruhig mehr anstrengen können. Die meiste Zeit waren sie in der Rakete. Aber als sie draußen waren, konnte man alles sehen. Hier Du musst trinken. Du musst trinken, sonst stirbst du. Erik? Erik! Der Junge ist in einem schlechten Zustand. Er hat hohes Fieber und spuckt Blut. Angesichts der Verletzungen durch seinen Unfall empfehle ich ein Krankenhaus. Ein Krankenhaus kommt wie schon gesagt nicht infrage. Weder isst er, noch trinkt er. Dann zwingen Sie es in ihn hinein! Los, an die Arbeit! Tun Sie etwas! Das ist der kräftigste Junge, den wir hier je gehabt haben. Holen Sie ihn zurück! Es gibt nichts mehr, das ich für ihn tun kann. Wenn er… …dann ist das der Wille einer höheren Macht. Nicht unserer. Ja? Leg die Post auf den Schreibtisch. Ich möchte nicht mit Fragen über deinen Bruder belästigt werden. Geh weiter deinen Pflichten nach. Wenn er so wäre wie du, wäre er nicht krank. Ich wollte Sie fragen, ob ich einen Tag frei bekommen kann. Ein freier Tag? Wozu? Du hast niemanden, den du besuchen kannst, kleiner Elmer. Sie haben einmal gesagt, dass ich vielleicht Postbote werden könnte. Und es gibt etwas, das ich mir gerne ansehen würde. POST UND TELEGRAFENMUSEUM Briefe austragen ist kein richtiges Handwerk. Es gibt viele andere Berufe, die dir mehr bieten würden. Frau Oskarson! Besorgen Sie Elmer ein Hin und Rückfahrticket nach Kopenhagen. Ja. Aber du musst vor der Schlafenszeit zurück sein. Alles in allem ist das besser, als Astronaut werden zu wollen. Mal sehen… Damit kannst du dir ein Eis kaufen. -Gib gut acht dort draußen. -Vielen Dank. Lillian Hammershøi am Apparat. Elmer? Elmer? Wie gut du aussiehst. Ich unterrichte keine Kinder mehr. Das habe ich nicht mehr, seit… Ich unterrichte andere Lehrer an einer so genannten pädagogischen Hochschule. An guten Tagen glaube ich, dass ich die Dinge zum Besseren verändern kann. Wo wolltest du mit mir hingehen? Möchtest du jemanden besuchen? Elmer, was ist los? Warte hier. Könnte ich Inspektor Hartmann sprechen? -Haben Sie einen Termin? -Nein. Der Inspektor ist gerade auf Inspektion. Er kommt jeden Moment zurück. -Sie können gerne hier warten. -Danke. Hier. -Er hat stundenlang gewartet. -Ja, aber der Inspektor ist nicht hier. -Ich weiß nicht, wann er zurückkommt. -Das habe ich verstanden. Aber können Sie ihn nicht erreichen? Es geht um Leben und Tod. Ich verstehe, aber Inspektor Hartmann kommt heute nicht mehr zurück. Aber Elmers Bruder ist schwer krank. Er braucht Ihre Hilfe. Ich werde das an den Inspektor weitergeben. -Nächste Woche gibt es eine Sitzung. -Nächste Woche? Wenn jemand auf Gudbjerg krank ist, haben die das sicher im Griff. Die Schule ist unbescholten,

  • radio

Radio Online Deutschland