Radio Schlagergarage

  • internetradio online| hören

Radio Schlagergarage Radio

Radio Schlagergarage hören, Webradio, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.


Fügen sie ihre Website.

Das ist es, was dir Robert gesagt hätte. Viele Städte… viele Songs… viele Frauen. Gute Zeiten. Schlechte Zeiten. Das Einzige, was ich jedem sagen möchte, ist: „Er konnte wirklich spielen. Er war gut.“ Was tun wir hier? Warum gehen wir nicht nach Fulton’s Point? Kann nicht weit sein. Ich muss etwas erledigen, Lightning. Oder ich komme nie nach Hause. Wovon reden Sie da? Was müssen Sie erledigen? Ja, das ist das Haus. Der heißeste Puff im großen Staat von Mississippi. Ist das eine neue Lektion, Willie? Höre einfach zu und finde es raus. Das sind einige alte Freundinnen von mir. Wohnt hier noch eine Frau namens Lily La Fontaine? Lily ist tot, schon lange. Sind Sie eine Verwandte? Sie war meine Großmutter. Sind Sie ein Freund von ihr? Ja, Ma’am. Als Lily den Laden führte, machte ich hier Musik. Wo sind die ganzen Mädchen? Heute ist es eine Pension. Es gibt noch freie Zimmer. Der da draußen machte sein Bett nass, also verlässt er das Haus. Lily erzählte, dass Sie die ganze Zeit spielten und mit den Mädchen flirteten… und immer Ärger mit dem Gesetz hatten. Schön, dass man sich an mich erinnert. Es ist so lange her. Mein Großmutter sprach oft von Ihnen. Sie war eine wirklich gute Frau, Ihre Großmutter. Ich weiß noch, wie Slim Waterman und ich uns wegen ihr mal prügelten. Ein richtiger Boxkampf, um sich gegenseitig die Augen auszustechen. Ach ja? Wer gewann? Ich weiß nicht, im Großen und Ganzen wir beide, schätze ich. Aber sie war eine großartige Frau. Irgendwo hier in der Gegend… gibt es einen besonderen Ort. Eine Straßenkreuzung. Sie wissen, wovon ich rede? Ich muss zu diesem Scheideweg zurück. Sagen Sie mir, wie ich dorthin komme? Holice? Holice. Du fährst diese Leute raus zur Grange Road, hinter Dockery’s. Das ist es. An diesem Ort ist alles passiert. Ich sage dir, was du tun musst. Du gehst dort rüber und fängst an, ein Lied zu spielen. Warum? Weil es einen Kerl gibt, den ich sprechen muss. Und wenn du richtig spielst, wird er vorbei kommen. Ja, richtig, Willie. Wer ist dieser Typ? Frag mich nicht, wer es ist. Du weißt verdammt nochmal, wer es ist. Spiel weiter. Du stehst jetzt an der Kreuzung. Hier zählt es. Ich dachte, ich sollte nicht zu dieser Kreuzung gehen. Wir sind nicht wegen dir hier, sondern wegen mir. Sollen wir dich mitnehmen? Worauf wartest du, hm? Kommen Sie schon, Willie. Gehen wir nach Fulton’s Point. Um welche Zeit kommt er? Um welche Zeit kommt wer? Du hältst mich nicht zum Narren. Ich rede von Legba. Legba? Wo warst du denn, feiner Pinkel? Er änderte seinen Namen zu Scratch. Ich will keine deiner frechen Antworten. Ich habe was mit dem Mann zu klären. Fieser alter Mistkerl, nicht? Vergiss es, Schatz. Er ist verrückt. Sicher, dass wir dich nicht mitnehmen sollen? Mit so Typen wie dir, Klug r, fahre ich nicht mit. Oder deinem Miststück. Wie du willst, alter Mann. Du suchst mich, Willie Brown? Lange her, nicht, Willie? Ja, ja, ist lange her. Willie, was geht hier vor sich? Jawohl, Sir, es ist lange her. Du warst etwa , als wir uns sahen. Eines Abends an dieser alten Kreuzung, nicht? Was kann ich für dich tun, Willie Brown? Ich kam her, um dir zu sagen, dass der Vertrag nicht mehr gilt. Oh nein. Laut diesem Stück Papier gilt der Vertrag immer noch. Du kannst das zerreißen und mir Seelenfrieden geben. Wieso um alles in der Welt sollte ich das tun? Es lief doch zu deinen Gunsten. Ich bekam nicht das, was ich wollte. Ich hatte am Schluss gar nichts. Nichts! Du bekamst, was du bekommen solltest, Blueser. Nichts wird je so gut, wie wir es haben wollen. Aber das ist kein Grund, einen Vertrag zu brechen. Natürlich… wenn du mir etwas anbieten könntest. Ich habe einige hundert Dollar. Dein Geld interessiert mich nicht, das weißt du. Wie wäre es mit einem Musikduell? Oh, ich kapiere es. Sie wollen eine Art Wettbewerb. Du bist ein kluger Junge, nicht? Nun ja, kluger Junge… ich habe einen großen Weißen aus Memphis… der vor einigen Jahren mit mir einen Vertrag gemacht hat. Wirklich guter Gitarrist namens Jack Butler. Er duelliert sich jeden Samstagabend. Jawohl, Sir. Er entmutigt viele aufstrebende Jungs. Aber Willie spielt nicht mal Gitarre. Ach ja. Das habe ich vergessen. So ein Pech aber auch. Schätze, dann gibt es für Willie Brown nicht allzu viel Hoffnung. Es sei denn, dass du für ihn einspringst. Tu es nicht. Klar, er ist mein Freund. Ich glaube eh nicht an den Scheiß. Ich sagte, tu es nicht, Lightning. Du gewinnst… dann zerreiße ich Willies Vertrag. Aber was passiert, wenn mein Mann Jack Butler gewinnt? Dann kriegst du mich. Dich habe ich ja bereits. Na, dann kriegen Sie mich. Sei still, hörst du? Du machst keine Verträge. Immer sachte. Zwinge ihn nur für dich, Farbe zu bekennen. Dann ab nach Fulton’s Point. Wo und wann steigt die Sache? Oh, ich kann uns sehr schnell hinbringen. Jack Butler wird dich mögen. Weißt du, was ich hier habe? Das ist der Mojo-Mann. Der Voodoo-Glücksbringer aus Louisiana. Der Zauber des Gewinners. Verstehst du, in der ganzen Welt gibt es nur noch einen echten Mojo. Nimm ihn, Lightning. Nimm ihn, geh da rauf spiel deine Sachen. Ich gebe dir allen Zauber, den ich habe. Wer ist als Nächster dran?

  • radio

Radio Online Deutschland