Jazz Radio 106.8

  • internetradio online| hören

Jazz Radio 106.8 Radio

Jazz Radio 106.8 hören, Webradio, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.

Fügen sie ihre Website.

Sie können gehen? Ich kann auch noch ein paar andere Sachen. Vielleicht bin ich bereit für eine weitere Frau. Ich war vier Mal verheiratet. Ich habe sie alle verschlissen. Sie sind nicht behindert. Sie bitten die Leute immer, Ihnen was zu besorgen. Wenn sie rausfinden, dass ich gehen kann, nehmen Sie mir meinen Pontiac. Ohne Auto ist ein Mann kein Mann. Hast du ein Auto? Nein. Dann bist du noch kein Mann. Nicht mal nahe dran, oder, Herr Hosen r. Kommen Sie schon, Willie. Ich bin kein Hosen r. Ich bin auch nicht verrückt. Ich soll Sie nach Mississippi bringen, mit dem Geld, was ich hier kriege? Ich habe etwas Geld gespart. Sie bringen mir den Song bei. Natürlich. Im Staat Mississippi. Ich muss den Zug kriegen, Willie. Geh in dein Wohnheim. Die sollen dir den Hintern gut abwischen. Und rufe deine Mama an und küsse sie… Wieso lassen Sie nicht meine Mutter aus dem Spiel, Willie. Hör zu, dieser Song von Robert ist ein wirklich gutes Lied. Du könntest der Erste sein, der ihn aufnimmt. In Ordnung. Hören Sie. Morgen früh um Uhr. Seien Sie bereit. Wir fahren nach Mississippi, ok? Im Ernst? Ich sagte, seien Sie bereit. Gut, ich bin gleich wieder da, ok? Es ist dein Taxameter, Junge. Suchst du mich? Wofür sind Sie so angezogen? Weil ich ein Blueser bin. Seien Sie still. Los. Gut, gehen wir. Kommen Sie. Hey! . Kommen Sie. Wohin zum Teufel geht ihr? . Los. Willie. Hey, kommt zurück! Kommt zurück. Macht die Tür auf, macht die Tür auf! Gut, kommen Sie. Rein. Ok, kommen Sie schon. Willie, ich habe das gestern Abend nachgerechnet. Mein Geld reicht nur bis Memphis. Dort steigen wir in einen Bus um. Sie sollen etwas Geld für Mississippi beisteuern. Haben Sie die Kohle dabei? Das habe ich seit Jahren gleich hier. Natürlich habe ich es. Dann her damit. Los. In New York City zieht man so einen Haufen Geldscheine nicht heraus. In Memphis kaufe ich die Fahrkarten und bezahle für den Rest. Ok? In Ordnung, ich hole die Fahrkarten. Die Hälfte gehört mir. Ok, da. Du nimmst das. Zwischen und reiste ich immer mal wieder mit Robert. Das letzte Mal sah ich ihn zwei Monate vor seinem Tod. Ich wollte nach Chicago gehen, doch er wollte zurück nach Mississippi. Er wollte richtig guten Blues lernen und sich einen Namen machen. Er ging also… Ich weiß. Ich hab alles gelesen, Willie. Er ging zum Scheideweg. Dort machte er seinen Vertrag mit dem Teufel. Du hast das gelesen? Es gibt Bücher über Blues-Volkstum. Ach, lass den Volkstum-Mist weg. Es passierte wirklich. Dort machte Robert seinen Vertrag… und nachdem er es mir erzählt hatte, machte ich dort meinen Vertrag. Die bringen euch in der Schule bei, was mit Robert geschah? In einigen Büchern steht, er sei erschossen worden. Anderswo vergiftet. In einem stand, er sei vergiftet worden, und dann erstochen. Ich glaube, keiner weiß es wirklich. Ja, ich weiß es. Und es bedeutete alles nur eines: tot. Richtig, Willie. Und Sie haben Ihren Vertrag auch am Scheideweg gemacht. Ja, das habe ich. Ich hatte meinen Teil am Ruhm und Geld. Und was wurde aus mir? Staatsgefängnis, Gefängniszelle, eingesperrt im Altersheim. Sie haben jemanden erschossen, oder nicht? Deshalb haben die sie in den Knast gesteckt, aber taten Sie es wirklich? Verdammt richtig. Snooks Jordan. Ein Gitarrist. Er kümmerte sich ums Geschäft. Ich fand heraus, dass er sich mehr vom Geld nahm, als ihm zustand… und mir sagte er, mehr habe der Mann nicht gezahlt. Ich schlug ihn mitten ins Gesicht, während er den Wagen fuhr. Er fuhr an den Straßenrand… nahm dieses Bierglas, zerschlug es auf der Straße und stürzte sich auf mich. Ich schoss ihn in den Hals. Und Sie kamen nicht auf Bewährung raus. Nein, keiner setzte sich für mich ein. Ich konnte nirgends hingehen. Nur die Höllenhunde waren hinter mir her. Es ist noch nicht vorbei, Willie Brown. Da wären wir. Wir sind im Süden. Wie fühlt man sich im Land der Baumwolle? Tennessee ist nicht übel… aber so schön wie die alte Heimat Mississippi ist es nicht. Es dauert nicht mehr lange. Hier steigen wir um, wissen Sie noch? Klar. Denkst du, ich bin nicht mehr im Vollbesitz meiner geistigen Kräfte? Geben Sie mir das Geld. Ich kaufe die Fahrkarten. Ich dachte, du zahlst für den Transport. Nein. Ich zahlte ja von New York bis hierher. Sie zahlen für den Rest. Ich zahle den Rest? Geben Sie mir das Geld. Wir kaufen die Fahrkarten. Das wird problematisch. Wieso? Sehe ich wie Rockefeller aus? Das Geld habe ich nicht. Wir haben keine Zeit für Witze. Geben Sie mir einfach des Geld, und wir fahren ab. Das Geld, Willie. Los. Geben Sie mir das Geldbündel. Sonst fahren wir nirgendwohin. Danke. Zähle es nach, denn ich weiß nicht, wie viel ich genau habe. Willie, was soll der Mist mit dem Zeitungspapier? Das sind nur $. Das stimmt. Was soll das werden? $ sind nicht zu verachten. Es bringt uns jedenfalls nicht nach Mississippi, das wissen Sie. Sie… Warten Sie hier. Ich sehe mal, in welche Klemme Sie mich gebracht haben. Verzeihung, Sir. Ja, Sir. Ich muss nach Yazoo City, Mississippi. Wie weit ist das weg? Yazoo City, etwa Kilometer. . Ich habe $. Zwei Personen wollen dorthin. Wie weit komme ich damit? Zwei Personen? Damit schaffen Sie nicht mal ein Drittel der Strecke.

  • radio

Radio Online Deutschland