Die Neue 107.7

  • internetradio online| hören

Die Neue 107.7 Radio

Die Neue 107.7 hören, Webradio, Internetradio Qualität ausgestrahlt kontinuierliche Veröffentlichung.

Fügen sie ihre Website.

Haben Sie eine Ahnung, wer es gewesen sein könnte? Nun, ich weiß, dass man Herrn Kajinek einen Deal angeboten hat, aber er hat ihn nicht akzeptiert. Was für ein Deal? Hände hoch! Hände hoch, hoch mit ihnen! So ein mutiger Gangster, wir haben hier keine Lollipops. Opa du bist verhaftet worden, komm. Okay, ich komme. Ich werde dir alles sagen, was ich weiß. Alles, was ich weiß. Und Ihnen sage ich auch alles. Ruhe, oder ich schieße! Okay, ich komme. Ich habe von dem Deal gehört. Meine Strafe wäre viel milder ausgefallen, wenn ich mich für schuldig erklärt und einen Bullen belastet hätte, der geschossen hat. Geben Sie mir seinen Namen? Lejcko. Lejcko? Er hat die Untersuchung geleitet. Ich habe ihn das erste Mal im Gericht gesehen. Ich vermute, sie wollten ihn loswerden. Was geht hier vor? Die Sicherheitsvorkehrungen werden verschärft, weil Kajinek wieder ausgebrochen ist. Aber… Ich habe eine Besprechung mit meinen Mandanten! Ist sowieso das letzte Mal! Nächste Woche wird er nach Mirov verlegt. Hallo, mein Namen ist Pokorova. Ich bin Herrn Kajineks Anwältin. Ich muss einige Informationen überprüfen. Die Sache ist für mich abgeschlossen. Herr Lejcko, Sie waren zuerst am, Tatort. Sie haben die Beweise aufgenommen. Es steht alles im Bericht. Lesen Sie ihn. Ich interessiere mich für das, was nicht im Bericht steht. Wie zum Beispiel die DNA des Mörders. Der Mörder ist im Gefängnis. Was soll das alles jetzt noch? Was, wenn er nicht der Schütze war? Kajinek hat aber geschossen. Worauf wollen Sie hinaus? Kajinek. Ich mache es kurz. Sehen Sie mal, Frau Pokorova, ich werde es auch kurz machen. Ich habe Ihnen nichts zu sagen. Doch, das haben Sie schon. Zum Beispiel, warum die Zigarettenkippen verschwunden sind, oder das Diktiergerät von Perner. Er trug es immer bei sich, und es war nicht im Wagen. Hat man Sie deswegen vom Dienst suspendiert? Wir haben geschlossen. Polizei, Sie kommen jetzt mit mir. Was geht hier vor? Lass uns fahren Hilfe, Hilfe! Nein, Hilfe! Seien Sie nett zu Frau Fastova! Hilfe! Hilfe! Jetzt gehen wir zu dir nach Hause! Deine kleine Schwester ist erst vierzehn, oder? Sie ist bestimmt noch Jungfrau! Hoch mit dir! Vlasta, du passt auf sie auf! Das hier ist meine Stadt, hier ist alles mein Geld. Schlampe! Du schießt immer noch gut. Das hoffe ich doch. Immer noch schnell. Und sehr treffsicher. Also, wie läuft es so? Machen Sie es dir schwer bei der Arbeit? Es ist schon in Ordnung, aber es ist nicht mehr so, wie es mal war. Es geht dir besser als damals, als du noch ein Bulle warst, oder? Ja, es geht mir gut. Du hast Glück. Bist du bei deinen Eltern gewesen? Nein. Ich habe zu viel zu tun. Hast du deine Ex besucht? Ja. Guten Tag. Willkommen. Bitte. Sie denkt, sie kann mich aussaugen. Ich habe ihr bereits einen Anteil an der Firma gegeben, das muss reichen. Wie spät ist es? Wieso, musst du irgendwohin? Nein, aber jemand wird nach Mirov verlegt. Ja? Wer? Du hast nicht aufgehört? Ich sagte doch… Honza, ich bin kein Kind mehr. Und Kajinek ist kein Spielzeug, das man mir wegnehmen kann, um mich zu bestrafen. Man hat ihm einen Deal angeboten, dass er sagte, Lejcko habe auch geschossen. Er hätte damit nur Jahre bekommen. Ich habe ihm geraten, den Deal anzunehmen. Aber er kannte ihn überhaupt nicht. Er hat ihn das erste Mal im Gericht gesehen. Ich habe ein Foto, das sie zusammen zeigt. Und warum ist das nicht in der Akte? Muss der Anwalt nicht alles tun, um die Interessen seines Klienten zu wahren? Ich zeige es dir, wenn wir zu Hause sind. Ich verstehe nicht, warum du einen solchen Verbrecher in Schutz nimmst, als ob er ein Familienmitglied wäre. Einer hält einen für einen Verbrecher, der andere hält ihn für einen Helden. Ich verstehe nicht… Der Name meiner älteren Schwester ist Fastova. Fastova? Willst du damit sagen, dass…? Perner und Klempar haben sie zum Krüppel gemacht. Und dann kamen sie zu unserem Haus. Ich war erst vierzehn. Ich werde das niemals vergessen. Wenn er sie nicht umgebracht hätte, hätte ich es selbst getan. Das tut mir so leid. Das ist von uns, als Willkommensgeschenk. Noch etwas? Ja. Hallo. Was wollen Sie schon wieder? Ich muss mit Ihnen reden. Ich habe alles gesagt. Aber nicht, dass Sie Kajinek kannten. Ich kenne ihn auch nicht, ich habe ihn im Gericht zum ersten Mal gesehen. ! Halt’s Maul, du verdammte Hure! Wer kann sich das denn den ganzen Tag anhören? Aber ich habe ein Bild von Ihnen, Sie sehen darauf aus wie Freunde! Wollen Sie es sehen? Fick dich selbst! Wenn Kajinek bei der Verhandlung sagt, dass Sie auch geschossen haben, werden Sie im Gefängnis verrotten. Also, überlegen Sie sich, was Sie sagen. Im Moment sagen Sie es noch als Zeuge! Schon wieder, Herr Lejcko? Sie hatten mir versprochen, dass Sie… Halten Sie den Mund! Sie alle! Wusste Lejeko, dass Klempar überlebt hatte? Ich weiß es nicht, er wurde direkt vom Krankenhaus aus ins Gefängnis gebracht. Er hat Jahre für bewaffneten Raubüberfall bekommen. Sie haben ihm versprochen, ihn gehen zu lassen, wenn er auspacken würde. Er machte also einen Deal mit der Polizei. Die hielten sich aber nicht daran. Sie haben ihn wieder eingebuchtet. Nach der Schießerei

  • radio

Radio Online Deutschland